Stadtsoziologie paradox

SoSe 2014: vorläufiger Seminarplan: Stadtsoziologie paradox: Urbanisierung – Re-Ruralisierung – beachten Sie den Handapparat 176 in der Bib. des Otto-Suhr-Inst. der FU

23.4.2014 Einführung Einführender Vortrag (45 Minuten), Vorstellung des Programms, Einführung in Arbeitsweise des Seminars mit eventuellen Exkursionsterminen

17.5. 2014 Samstag 13.00-17.00 1. Forum urbanes Gärtnern in der Kolonie am Stadtpark I  Möglichkeit einen Einblick in die Praxis der Vernetzung zu bekommen

14.6.2014  Samstag 16.00 bis 20.00 Möglichkeit des Praxiseinblicks: Radtour „Urbanes Ackern“ im Rahmen des Langen Tags der Stadtnatur Potenzmittelgermany.com Randtour von den Gärten des Tempelhofer Feldes (Start 16.00 Allmende-Kontor) bis zu denen auf dem Gleisdreieck

20.06. 2014  Freitag 16.0 bis 20.00 Vorbereitung Ganz-Tageseminar. Einführung: Stadtsoziologie Paradox: Gentrifizierung und Community Gardening in den USA am Beispiel New Yorks

28.06.2014   Samstag Ganz-Tagesseminar 10.00 bis 20.00: Themen: A. Stadtsoziologie Paradox: Flächensanierung, Behutsamer Stadtumbau versus Gentrifizierung am Beispiel New Yorks und Berlins – B. „Landflucht“ und Urbanisierung im Norden und globalen Süden: Spontansiedlungen, Not und Reruralisierung

05.07.2014   Samstag 2. Teil des WE-Seminars: C  Gegenwart und Geschichte: Erwerbslosigkeit, Wohnungsnot, Hunger und Selbsthilfenaller Art. Hindernisse und Erfolge von Selbsthilfeprojekten aller Art, Organisationen und politische Vertretung – D  10 Jahre Gemeinschaftsgärten in Berlin: Vom Idealismus zum Kommerz? – Das Für und Wieder staatlicher Förderungen. Geht Landwirtschaft auch ohne Beihilfen?

Link zur Homepage Urban Agriculture – RUAF Foundation
Urban Agriculture in New York City pdf